Allgemein

Was für ein Tag

Ich sag ja immer, so ein Leben mit Hund bleibt aufregend. Heute hatte Filou zuerst seine erste Zecke, die sich bereits festgebissen hatte und ihrer Größe nach schätzungsweise bereits ein oder zwei Tage saugen konnte. Bisher habe ich die Zecken immer noch entdeckt, bevor sie sich richtig zustechen konnten. Vor lauter Zeckenwerkzeug, das ich besitze, stand ich zunächst vor der Wahl, welches Utensil ich denn zur Entfernung am besten verwende. Die Wahl fiel dann auf den größeren der beiden grünen O’Tom Zeckenhaken. Die richtige Wahl, wie sich zeigte, da die Zecke innerhalb einer Sekunde kinderleicht entfernt war.

Der wirkliche Aufreger war allerdings, als sich Filou (wie sich später zeigte) an einem Grashalm verschluckt hatte, den er zuvor im Garten gefressen hatte. Zuerst dachten wir, er müsse erbrechen, was mal vorkommt und nicht tragisch ist oder dass wir bei der heutigen Hitze zu viel im Garten Ball gespielt hätten. Erst, nachdem die Würgerei und sein Keuchen, das sich anhörte, als ob er keine Luft mehr bekomme, mehrere Minuten anhielt und wir bereits Angst bekommen hatten und im Aufbruch zum Tierarzt begriffen waren, kam der Übeltäter, ein kleiner Grashalm hervor. Filou war selbst sichtlich erschrocken und brauchte selbst noch einige Minuten, bis er sich von dem Schrecken erholt hatte.

Hier noch ein Video zu dem sehr empfehlenswerten O’Tom Zeckenhaken:

Advertisements
Standard