Filou, Unterwegs

Fährtenarbeit

Zum Abschluss des Hundetages waren Filou und ich noch im Fährtenkurs von Frau Dewes, was uns beiden großen Spass macht und wobei Filou ordentlich gefordert wird. Die Fährtenarbeit beansprucht und ermüdet die Hunde extrem, da das Erschnüffeln der Fährte großer Konzentration bedarf. Daher sind Spürhunde am Stück auch immer nur sehr kurze Zeit einsetzbar und müssen danach idealer Weise mehrere Stunden pausieren. Es ist erstaunlich, zu beobachten, zu welchen Riechleistungen Hunde fähig sind.

Diesmal stand das erste Mal das Erschnüffeln einer Schleppfährte aus. Als „Spurenmittel“ wurde ein Kringel Fleischwurst in Scheiben geschnitten und in ein Netz gegeben. Das Netz wurde dann vom Hundeführer hinter sich hergezogen und so die Spur gelegt. Am Ende der Spur gab es dann viel Lob und ein Stück Fleischwurst als Belohnung. Zunächst wurde eine gerade Spur auf einer Wiese gelegt und die Hunde durften beim Fährte legen zusehen. Das zweite Mal ging es auf Waldboden und es wurde eine ungerade bzw. kurvige Spur gelegt, außerdem haben die Hunde diesmal beim Spuren legen nicht zusehen können, was die Arbeit für den Hund nochmals erschwert hat. Beide Male hat Filou die Spur gut nachverfolgt und den Zielpunkt relativ schnell und gezielt gefunden, wobei ein gelegentliches Abschweifen nach links und rechts vorkommt, der Hund dann aber wieder zurück auf die Spur kommt. Der Hund läuft beim Suchen in der Regel an einer Schleppleine vor dem Hundeführer. Auch die anderen Hunde in der Gruppe haben das gut gemacht, von Frau Dewes gab es jedenfalls in alle Richtungen Lob.

Das nächste Mal steht „Mantrailing“ auf dem Programm, das heißt, Filou muss tatsächlich die Spur eines Menschen nachlaufen und den Menschen finden. Als Vergleichsgeruch läßt man den Hund dabei z.B. an einem getragenen Bekleidungsgegenstand des zu Suchenden riechen und gibt danach das „Such“-Kommando. Darauf bin ich schon sehr gespannt und ich hoffe, wir bekommen nochmal so gutes Wetter wie letzten Samstag. In dem nachfolgenden Video bekommt man einen ersten Eindruck von dem Ganzen:

 

Advertisements
Standard

2 Gedanken zu “Fährtenarbeit

  1. Michaela schreibt:

    WOW beeinduckend … da bin ich ja mal auf den nächsten Samstag gespannt.

    Ich fand Filou hat es super toll letzte Woche gemacht er ist sehr zielstrebig der Spur nachgegangen und war sehr schnell am Ziel.

    Freu mich schon auf die nächste Stunde.

    Wünsche Euch ein schönes Wochenende

    • Ja, ich war auch sehr enttäuscht, das es heute wegen des Wetters nicht geklappt hat. Eigentlich haben es alle Hunde letzte Woche gut gemacht, ich bin erstaunt, wie gut das klappt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.