Filou, Unterwegs

Im Zeichen des Hundes

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Hundes. Um 10.45 Uhr war ich mit Filou mal wieder in der Hundespielstunde der Hundeschule Aschaffenburg. Gelockt haben mich Frau Führmann und Frau Franzke damit, dass alle ihre Chihuahuas da seien, wobei ich mich besonders auf Mhaira und April gefreut hatte. Und Außerdem war es seit längerem mal wieder an der Zeit, dass Filou Gelegenheit hatte, mit anderen gleich großen Artgenossen Kontakt zu haben und zu spielen.

So richtig genutzt hat er die Gelegenheit allerdings leider nicht. Zu Beginn hat er sich noch von einigen Hunden beschnüffeln lassen. Aber richtig Lust zu spielen hatte er wohl nicht, erst hat er sich ein paar Mal in der hintersten Ecke der Hundeschule hinter einem Fass und einer Hundehütte versteckt und ließ sich nur von Frau Führmann herauslocken, danach hat er sich etwas lustlos unter einer Bank verkrochen, nachdem er es sich auf der Bank in der Sonne nicht bequem machen durfte. Aus meiner Sicht daher nur mäßig erfolgreiches „Projekt“, Filou hat eben seine ganz eigenen Launen, was auch durchaus gut so ist.

Um 15.00 Uhr hatte ich anschließend mit Filou Fährtenkurs, diesmal haben wir das erste Mal eine Schleppfährte gelegt. Die Zeit dazwischen habe ich für einen Besuch im Pfotentreff der Hundeschule Aschaffenburg genutzt und für Filou (und mich 🙂 ) ein paar schöne neue Utensilien gekauft, die er „dringend“ brauchte. Dazu aber mehr in den folgenden Blogartikeln.

Advertisements
Standard