Filou

Schutzimpfung

Heute war die jährliche Auffrischumpfung für Filou fällig, ein ganz ordentlicher Cocktail, neben der Tollwut- noch eine 8-fach-Impfung gegen die gängigsten schlimmsten Krankheiten, die sich Hunde einfangen können und  die alle leider schnell tödlich enden können, wenn sie der Hund denn einmal bekommt. Da ich mit Filou lange nicht mehr bein Tierarzt war, habe ich schon auf der Hinfahrt überlegt, wann Filou erkennen wird, dass es zum Tierarzt geht und erwartungsgemäß seinen „Rückwärtsgang“ einlegen würde. Allerdings hat er die Situation erst erfasst, nachdem er noch erhobenen Hauptes und Schwanzes in das Wartezimmer getrabt war. Als wir durch die Tür waren, war ihm dann wohl klar, wo er jetzt war und der Schwanz wanderte zwischen die Beine und es wurde mit gewissem Zug und gelegentlichem leichten Fiepen an der Leine Richtung Ausgang gedrängt 🙂 Aber es half alles nichts, erst mußte geimpft werden. Glücklicher Weise mußten wir nicht warten und kamen nach drei Minuten dran und Filou mußte etwas unfreiwillig ins Behandlungszimmer. Die eigentliche Impfung war in 20 Sekunden erledigt und gar nicht schlimm. Obwohl Filou gerne etwas ängstlich ist, hat sich die Erfahrung von vergangenen Spritzen bestätigt, dass ihm das offenbar gar wenig ausmacht, jedenfalls hielt er in meinem Arm ganz ruhig und hat beim Einstich und während des Spritzens nicht mal gezuckt oder sich sonst gewehrt, das war sehr tapfer von dem Kleinen. So, jetzt nichts wie raus dachte sich vermutlich Filou danach, aber erst mußte schnell bezahlt werden. Die extra mitgebrachten Leckerlies, die ich ihm noch beim Tierarzt angeboten hatte, haben dann aber erst wieder außerhalb der Tierarztpraxis geschmeckt…

Advertisements
Standard